Dienstag, 22. April 2014

Back to vintage


Als ich mit dem Bloggen anfing, bestand mein Kleiderschrank zu 50 % aus Flohmarkterrungenschaften. Im Laufe der letzten drei Jahre änderte sich das aber und so tauchten hier immer öfters Outfits auf, die von anderen Blogs inspiriert waren. Dadurch, dass ich viel unterwegs war und Läden entdeckte, welche es in München einfach nicht gibt, kaufte ich öfters dort ein und immer seltener auf Flohmärkten.



Nun möchte ich das aber wieder ändern! Ich bin für mehr Vintage und weniger Mainstream!
Da ich die Flohmarktsaison offiziell letzte Woche eröffnet habe, werden hier jetzt wieder mehr (aber nicht nur) Outfits mit Flohmarktschätzen auftauchen!  :) Und heute fangen wir damit an!



Die Fusseljacke und die Bluse habe ich schon vor einiger Zeit gekauft. Die Tasche ist vom letzten Flohmarkt und die Schuhe, die kennt ihr ja schon! Die Sonnenbrille habe ich übrigens in einem Laden in Amsterdam gekauft, leider weiß ich nicht mehr wie er hieß. Der war aber richtig toll- da gab es neue und alte Sachen, so ein Konzept habe ich davor auch noch nie gesehen!


Schuhe+Tasche+Jacke+Bluse: Vintage / Kleid: Vero Moda / Hut+Tuch: H&M / Sonnenbrille: irgendwo aus Amsterdam :)

Montag, 21. April 2014

Amsterdam


Wisst ihr was ich am liebsten am Reisen mag?
Dieses Gefühl, wenn man in einer fremden Stadt ankommt und alles so schrecklich überwältigend ist.
Um 6:00 Uhr morgens kamen wir in Amsterdam an, es war noch dunkel und wir hatten keinen Plan wohin mit uns. Es war alles so fremd und plötzlich fühlte man sich so lebendig, so jung, als man da mit dem Gepäck auf dem Boden des Hauptbahnhofes saß  und wartete bis die erste Bahn ging. Unser Apartament von AirBnb konnten wir erst Mittags beziehen also mussten wir uns bis dahin die Zeit vertreiben.
Also wagten wir unsere ersten Schritte durch die wunderbaren Straßen Amsterdams.


Wir hausten im Norden, um dorthin zu gelangen mussten wir jeden Tag mit der Fähre fahren- das war wunderbar zu sehen wie der Tag erwachte während wir uns über das Wasser gleiten ließen.




Das Hauptverkehrsmittel war aber natürlich das Fahrrad. Unmengen davon, einfach überall! Tausende, Abertausende! Und die Hatten Vorfahrt immer und überall! Es war einfach der Wahnsinn!!!
Natürlich ließ ich es mir auch nicht nehmen, und erkundete die Stadt an einem Tag ebenfalls auf dem Fahrrad! Die Straßen waren wie dafür gemacht!





Und stellt euch vor- das illegalste was man in Amsterdam wohl machen kann, ist es auf 'nem Nichtfahrradweg Fahrrad zu fahren- ich habe es geschaaaaaaaaaaaaafft HAHAHA




Neben dem Besuch des berühmten Waterlooflohmarkts, entdeckte ich viele kleine Vintage- und Secondhandläden. Diese waren überall versteckt! Ergattert habe ich allerdings nichts, denn die Preise waren nicht wie auf den üblichen Flohmärkten- Schnäppchen waren eher nicht zu finden!


 
Und so nach und nach eroberte ich die Stadt, bis sie schließlich mir gehörte! Es ist doch jedes mal erstaunlich, dass aus etwas Fremdem ganz plötzlich etwas völlig Gewöhnliches wird. Man kennt sich aus, die Wege die zunächst so unbekannt waren, werden schließlich selbstverständlich. Die Karte kann zuhause bleiben, wird nicht mehr gebraucht weil die Schritte nicht mehr unsicher sondern völlig beiläufig getätigt werden.
 

 


 
Das AirBnB Apartement war übrigens sehr gemütlich, am Abend kuschelte ich mich in die Hängematte und las. Las über die berühmtesten Frauen der Weltgeschichte und dachte mir nur zu oft: "ach, das will ich auch!" :)
 


 
Doch leider geht jede Reise nun mal zu Ende. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich Amsterdam nicht zum letzten Mal besucht habe!




Samstag, 19. April 2014

Frühling!


Nun ist er auch bei mir angekommen- der Frühling :) Gefeiert habe ich seine Ankunft heute auf einem Flohmarkt! Meine Errungenschaften zeige ich euch bald! Ebenso wie die Fotos, die ich bei meinem Spontantrip nach Amsterdam gemacht habe :)Hier erstmal mein heutiges, blumiges Outfit


Schuhe+Tasche: Vintage / Leggings: Vintage / Cardi: H&M / Bluse: Primark / Jacke: Vila / Hut: Forever 21

Kennt ihr noch "hemdless"?

 
Wie schon vor längerem erwähnt, möchte ich euch heute von einem ziemlich tollen Shooting erzählen!
Vielleicht erinnert sich die/der ein/e oder andere von euch an das wunderbare Designerprojekt "HEMDLESS"?! Falls nicht, hier der Link zu dem Post in dem ich darüber geschrieben habe:
http://mywonderland-alicja.blogspot.de/2013/06/einfach-wundervoll.html


Kurz zusammengefasst- es haben sich zwei junge Designer: Christian Schinnerl und Lisa Polk zusammengeschlossen um Hemden für Menschen mit Trisomie 21 zu kreieren.
Das Ergebnis war fantastisch!


Die zweite Etappe nun das Shooting für: "DAS ERSTE HEMD!" Ein Hemd das sowohl dem Menschen mit gewöhnlichem Körperbau als auch dem Menschen mit Down Syndrom passt.
 


 
Das Shooting war sehr entspannt und ich denke, dass die Models sich sehr wohl gefühlt haben. Besonders toll zu sehen waren die Geschwister-Models David und Jasmina, die beiden hatten sichtlich viel Spaß!




Ingo hatte den "Profiblick" aber auch ganz schön gut drauf :)



Für das Aufhübschen war die zauberhafte Janine zuständig <3



Und für die Fotos, von denen ich euch sofort berichten werde, sobald sie fertig sind, sorgte Phil!



Es war wirklich ein ganz wunderbares Shooting und insgesamt ein toller Tag! Ich bin wirklich glücklich, dass ich dabei sein konnte :)

 Designer: Christian Schinnerl + Lisa Polk // Models: David + Jasmina Al Zihairi // Hair+Make up: Janine Loring // Fotos: Phil Pham

Mittwoch, 9. April 2014

Wir können alles und alles können wir sein

__________________________________________________________________________


CASPER- das Konzert war der absolute Oberhammer! Ich liebe seine Texte und die Musik, es ist einfach so als ob er Gedanken lesen könnte! Er ist toll toll toll! Und es gibt nichts besseres als die Lieblingsmusik  mit den Lieblingsmenschen zu genießen und dabei total abzutanzen!
Ich liebe liebe es!!! <3


Trotzdem tanzen als ob keiner guckt
Lachen als wenn's jeder liebt
Singen ohne Texte kennen
Und feiern als ob es kein Ende gibt
Alles endet aber nie die Musik